Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Obermichelbach-Tuchenbach  |  E-Mail: info@vg-obermichelbach-tuchenbach.de  |  Online: http://www.vg-obermichelbach-tuchenbach.de

Bericht

aus der öffentlichen Sitzung vom 19.12.2016

  • Bericht des Bürgermeisters
  • Spendenübergabe

Die VR Meine Bank hat heute 3000,00€ Spenden an 7 Tuchenbacher Vereine übergeben.

  • Das schnelle Internet steht seit Freitag, den 16.12.2016 zur Verfügung. Ab sofort können die Altverträge umgestellt werden. Ab dem 05.01.2017 werden die ersten umgestellten Verträge ans Netz gehen.
  • Kurzer Jahresrückblick auf 2016 und Ausblicke auf 2017

-  In 11 Gemeinderatssitzungen wurden viele und wichtige Entscheidungen    getroffen:

-  Gehwegsanierung im Baugebiet 3 wurde fertiggestellt

-  Weitere Kanalsanierungen mit Inliner wurden durchgeführt

-  Der Bebauungsplan Nr. 14 für das neue Baugebiet wurde abgeschlossen und wird bis Ende Februar 2017 rechtskräftig werden. Dann kann die Ausschreibung für Kanal und Straßenbau erfolgen

-  Am Friedhof wurden die restlichen Wege für den 1. Friedhofsabschnitt fertiggestellt. Eine neue Friedhofssatzung soll bis zum Ende des Frühjahrs 2017 ausgearbeitet werden, dann sind die neuen Bestattungsformen möglich

-  Die Gespräche mit der AWO für das betreute Wohnen sollen ab Mitte Februar/Anfang März weitergeführt werden

-  Ein Energiecoaching wurde an öffentlichen Gebäuden durchgeführt

-  Für Kommunen gibt es Zuschüsse für den Wohnungsbau - evtl. Ausbau mit zwei Wohnungen im Dachgeschoss des Feuerwehrhauses

 

Vorstellung, Bemusterung und Tische für das Bürgerhaus

Ein Möbelhersteller stellt ein Tischmuster vor. Als eine Besonderheit gibt es Tische in besonders leichter Ausführung, hier ist die Tischplatte aus einer nur 5-6 kg schweren Leichtbauplatte, welche ca. 50,00€ Aufpreis pro Tisch kostet.

 

Bericht der Jugendpflegerin Anne Pieser

Frau Pieser informiert über die Arbeit im Jugendtreff und teilt mit, dass zahlreiche Jugendliche im Alter von fast 12 - 18 Jahren im Treff erscheinen. Es tauchen auch immer wieder neue Gesichter auf. Verstärkt freitags, bedingt durch Schule, Lernen oder Konfikurs, sind zurzeit. ca. 20 und 25 Jugendliche regelmäßig anwesend, 5-7 Jugendliche kommen teilweise auch aus den Nachbarorten Obermichelbach, Puschendorf und Veitsbronn. Sie treffen sich, um sich zu unterhalten, hören Musik, machen Spiele. Es wird gemeinsam gekocht und gegessen. Alkoholgenuss und Rauchen ist im Treff verboten, deshalb gibt es leider auch immer wieder Probleme mit einzelnen Jugendlichen, vor allem Auswärtigen. Diese halten sich dann außerhalb des Treffs auf, bevorzugt am Spielplatz.

Positiv hat sich auch das gemeinsame Zusammenarbeiten mit den Senioren entwickelt. Bei Veranstaltungen des Seniorenteams zum Thema Demenz waren auch ein paar Jugendlichen vertreten. Es ist wichtig, dass schon junge Menschen damit konfrontiert werden und ein Verständnis hierfür entwickeln. Des Weiteren helfen Jugendliche den Senioren bei der Gartenarbeit oder geben Nachhilfe am Computer, Tablett usw. Für 2017 ist es geplant, dass die Senioren den jungen Leuten zur Seite stehen, z.B. es soll Ihnen gezeigt werden wie man Knöpfe annäht usw.

Frau Pieser berichtet über stattgefundene Aktionen in 2016 und gibt einen kurzen Ausblick auf weitere Vorhaben in 2017.

 

Vorstellung der Auswertung Bürgerbefragung durch den 3. Bürgermeister Dieter Goebel

Auswertedatum 25.07.2016

Anzahl der verteilten Bögen: 1236 Stück

Anzahl der Rücklaufbögen: 402 Stück, dies entspricht einer Bürgerbeteiligung von 32,5%

Herr Goebel stellt die Auswertung des Bürgerfragebogens 2015/2016 mittels PowerPoint Präsentation Punkt für Punkt vor.

Fazit ist, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Tuchenbach grundsätzlich wohl fühlen und sehr zufrieden sind. Die Mehrheit der Aussagen der Bürgerinnen und Bürger ist durchwegs positiv. Die Gemeinde hat sehr viele gute Anregungen, nützliche Informationen, Ideen und Denkanstöße erhalten die es nun gilt differenziert anzugehen. Über die Weiterverwendung der Daten und eine weitere Vorgehensweise soll zunächst in der nichtöffentlichen Sitzung beraten werden. Bürgermeister Eder bedankt sich bei Herrn Goebel für die Präsentation und die außerordentliche Leistung der Zusammenstellung der Auswertung.

 

Mitteilungen und Anfragen

Gemeinderätin Blümm stellt die Überlegung an, die alten Tische vom Bürgerhaus den Vereinen zur Verfügung zu stellen oder über das Mitteilungsblatt an Privatleute zu verkaufen. Gemeinderat Hänisch teilt mit, dass die FFW gerne die Tische übernehmen würde. Bürgermeister Eder schlägt vor, ca. 10 Tische zu behalten, damit diese für private Ausleihungen zur Verfügung gestellt werden können, somit könnten die neuen Tische geschont werden.

 

Gemeinderat Spielvogel fragt nach dem weiteren Vorgehen in Bezug auf eine Straßenausbausatzung. Bürgermeister Eder teilt mit, dass von Seiten der Behörden noch keine Entscheidung vorliegt, dies aber 2017 oder 2018 durchaus möglich sein kann. Da Tuchenbach aus nur einem Ortsteil besteht und noch keine Satzung eingeführt wurde besteht die Hoffnung, dass die Wiederkehrende Straßenausbausatzung eingeführt werden kann. Es bleibt abzuwarten.

Außerdem möchte Gemeinderat Spielvogel wissen, ob die aus dem Energiecoaching vorgeschlagenen Maßnahmen zur Senkung der Heizkosten umgesetzt werden. Bürgermeister Eder teilt mit, dass dies im Zuge von Aus- Um- und Sanierungsmaßnahmen berücksichtigt wird.

 

 

Aufhebung der Nichtöffentlichkeit aus der nichtöffentlichen Sitzung vom 19.12.2016

Der Gemeinderat beschließt den Kauf von 32 Stück Tischen für das Bürgerhaus zum Gesamtpreis von brutto 8.699,38€.

drucken nach oben